7 Dinge, die Sie in der Weihnachtshauptstadt Straßburg erleben sollten

Wenn Sie in der schönsten Zeit des Jahres einen Abstecher ins weihnachtlich geschmückte Straßburg planen,  steht mit Sicherheit ein Streifzug über die Weihnachtsmärkte mit ihren 300 Holzbuden auf dem Programm. Hier sind meine Tipps, was Sie unbedingt noch unternehmen sollten, um Ihren Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Sich in der Winterkälte mit einem Glühwein aufwärmen
Ganz einfach, weil Ihnen der süße Duft nach Gewürzen an jeder Ecke in die Nase steigt! Und weil es so schön die Hände wärmt und so gut schmeckt! Sie trinken keinen Alkohol? Dann probieren Sie einen heißen Apfelsaft mit Gewürzen oder einen leckeren Kakao!

Wo? Überall in der Stadt.
Wann? Täglich.

Machen Sie einen Spaziergang an der Sternenpromenade
Ganz einfach, weil die wunderbar poetische Atmosphäre im Schein der 600 Sterne, die den Weg vom Gerberviertel „Petite France“ bis zum Palais Rohan beleuchten, zum Träumen anregt.

Wo? Vom Square Louise Weiss bis zur Sainte-Madeleine-Brücke
Wann? Vom 26. November bis zum 6. Januar

Bestaunen Sie den großen Weihnachtsbaum
Ganz einfach, weil ein Abstecher zum großen Weihnachtsbaum, dem Wahrzeichen des Straßburger Weihnachtsmarkts am Place Kléber, einfach dazugehört. Am besten schauen Sie um 17 Uhr vorbei: Das Einschalten der Beleuchtung ist immer wieder ein magischer und bewegender Moment.

Wo? Place Kléber
Wann? Vom 26. November bis zum 16. Januar

Ein Konzert besuchen  
Ganz einfach, weil Musik stimmungsvolle, gesellige Momente beschert! Lassen Sie sich von den zeitlosen Klängen eines der unzähligen Straßburger Advents- und Weihnachtskonzerte verzaubern. Weihnachtslieder, Operngesang, Gospel, Klänge von hier und anderswo: Es ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Wo? Überall in der Stadt.
Wann? Das Programm finden Sie unter noel.strasbourg.eu

Tauchen Sie ein in die elsässischen Weihnachtstraditionen
Ganz einfach, weil die Adventszeit und das Weihnachtsfest im Elsass von ganz besonderen Sagen umwoben ist, taucht man gerne in die stimmungsvolle Geschichte der elsässischen Weihnachtstraditionen ein.

Wo? Im Adventsdorf, square Louise Weiss
Wann? Vom 27. November bis zum 26. Dezember.

Kosten Sie die Sternsuppe
Ganz einfach, weil Weihnachten auch die Zeit der Brüderlichkeit und Solidarität ist. Genießen Sie eine der vier Sternsuppen, die von Sterneköchen kreiert wurden und tun Sie gleichzeitig Gutes: die Erträge fließen in die Finanzierung solidarischer Projekte.

Wo? Im Village du Partage, dem Dorf der Solidarität 
Wann? Vom 26. November bis zum 24. Dezember. 

In einem Liegestuhl träumen
Ganz einfach, weil in der Weihnachtszeit jeder gern Märchen lauscht! Nehmen Sie auf einem der Sitzsäcke und Liegestühle in der evangelischen Kirche Saint-Pierre-le-Vieux Platz, um sich das Video-Mapping anzuschauen, das wunderschön illustriert eine traumhaft-lehrreiche Geschichte erzählt.

Wo? In der Kirche Saint-Pierre-le-Vieux, 1 place Saint-Pierre-le-Vieux
Wann? Vom 8. bis zum 30. Dezember, von 12 bis 18 Uhr.
Preise: Erwachsene: 5 €, Kinder unter 3 Jahren gratis, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: 2 €.

Weiter zum Thema

Artikel teilen

Facebook
Twitter
WhatsApp
Pinterest