7 Dinge, die Sie in der Weihnachtshauptstadt Straßburg erleben sollten

Wenn Sie in der schönsten Zeit des Jahres einen Abstecher ins weihnachtlich geschmückte Straßburg planen,  steht mit Sicherheit ein Streifzug über die Weihnachtsmärkte mit ihren 300 Holzbuden auf dem Programm. Hier sind meine Tipps, was Sie unbedingt noch unternehmen sollten, um Ihren Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Sich in der Winterkälte mit einem Glühwein aufwärmen
Ganz einfach, weil Ihnen der süße Duft nach Gewürzen an jeder Ecke in die Nase steigt! Und weil es so schön die Hände wärmt und so gut schmeckt! Sie trinken keinen Alkohol? Dann probieren Sie einen heißen Apfelsaft mit Gewürzen oder einen leckeren Kakao!

Wo? Überall in der Stadt.
Wann? Täglich.

Eislaufen am Fuß des großen Weihnachtsbaums
Ganz einfach, weil doch jeder von weißen Weihnachten träumt! Und wenn es mit dem Schnee nicht klappt, ist die Eisbahn eine wunderbare Alternative. Gleiten Sie vor der Kulisse des großen Weihnachtsbaums über das klirrend kalte Eis: Da sind Winterfeeling und Spaß vorprogrammiert.

Wo? Auf dem Place Kléber.
Wann? Montags bis donnerstags von 14 bis 20 Uhr, freitags von 14 bis 21 Uhr, samstags von 14 bis 22 Uhr und sonntags von 11 bis 20 Uhr.
5 € (inkl. Schlittschuhverleih)

Den partizipativen Weihnachtsbaum mitschmücken
Ganz einfach, weil sich in der Adventszeit jeder gern wie ein Weihnachtswichtel fühlt! Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf! Nehmen Sie an einem Workshop teil, bei dem Sie Baumschmuck für den partizipativen Weihnachtsbaum basteln können, der aus 90 Bäumchen zusammengesetzt wird.

Wo? Auf dem Place du Marché Gayot
Wann? Bis zum 24. Dezember, immer mittwochs, samstags und sonntags von 14 bis 18.30 Uhr.

© Geneviève Engel pour Strasbourg Eurométropole

Ein Konzert besuchen  
Ganz einfach, weil Musik stimmungsvolle, gesellige Momente beschert! Lassen Sie sich von den zeitlosen Klängen eines der unzähligen Straßburger Advents- und Weihnachtskonzerte verzaubern. Weihnachtslieder, Operngesang, Gospel, Klänge von hier und anderswo: Es ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Wo? Überall in der Stadt.
Wann? Das Programm finden Sie unter noel.strasbourg.eu

Die elsässischen Weihnachtstraditionen kennenlernen
Ganz einfach, weil Weihnachten – ohne jeden Chauvinismus! – nirgendwo schöner ist als im Elsass und weil es schade wäre, die elsässischen Weihnachtsmärkte zu besuchen, ohne mehr über die regionalen Bräuche zu erfahren.

Wo? Im Elsässischen Museum, 23-25 quai Saint-Nicolas
Wann? Täglich außer dienstags von 10 bis 18 Uhr.

Sich etwas wünschen
Ganz einfach, weil der Zauber der Weihnacht den ganzen Dezember über wirkt! Äußern Sie im Weihnachtsbaum des Off-Markts einen Herzenswunsch. Drücken Sie dann auf den Knopf und genießen Sie den Anblick!

Wo? Auf dem OFF-Markt, place Grimmeissen 
Wann? Täglich bis zum 24. Dezember.

In einem Liegestuhl träumen
Ganz einfach, weil in der Weihnachtszeit jeder gern Märchen lauscht! Nehmen Sie auf einem der Sitzsäcke und Liegestühle in der evangelischen Kirche Saint-Pierre-le-Vieux Platz, um sich das Video-Mapping anzuschauen, das wunderschön illustriert eine traumhaft-lehrreiche Geschichte erzählt.

Wo? In der Kirche Saint-Pierre-le-Vieux, 1 place Saint-Pierre-le-Vieux
Wann? Bis zum 29. Dezember, von 12 bis 18 Uhr.
Preise: Erwachsene: 5 €, Kinder unter 3 Jahren gratis, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: 2 €.

Weiter zum Thema

Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on pinterest
Pinterest