Passerelle des Deux Rives

  • Passerelle des Deux Rives

    Im Jahr 2004 haben Kehl und Straßburg gemeinsam die erste grenzüberschreitende Gartenschau ausgerichtet und im Zuge dessen das französische und deutsche Rheinufer durch die Passerelle miteinander verbunden. Die beiden Stege der Brücke, die Fahrradfahrern und Fußgängern vorbehalten ist, treffen sich in der Mitte des Rheines in einer 100 Quadratmeter großen Plattform. Der Pariser Architekt Marc Mimram, von dem der Entwurf stammt, wollte damit den Spaziergängern alle Möglichkeiten eröffnen, Freude an der Landschaft und Freude an der Verbundenheit zu erleben.

    Die Brücke ist Symbol für Frieden in Europa und grenzüberschreitende Zusammenarbeit, was auch Barack Obama, Angela Merkel und viele weitere Regierungschefs im April 2009, während des NATO-Gipfels in Kehl und Straßburg, würdigten.

    • Denkmal, sehenswerter Haus

    In der Galerie zu finden

  • Standort

  • Bildergalerie

Passerelle des Deux Rives

D- Kehl

Kontakt

WICHTIG

Angesichts der sanitären Lage bleibt das Empfangsbüro des Straßburger Fremdenverkehrsamts bis auf Weiteres geschlossen.
Alle touristischen Angebote werden eingestellt.
Unser Team bleibt jedoch erreichbar per Mail: [email protected]  von Montag bis Freitag.

Straßburg, Weihnachtshauptstadt
Angesichts der sich verschlechternden sanitären Lage werden die Weihnachtsmärkte dieses Jahr nicht in der Stadt stattfinden.
Sie werden den Geist der Weihnacht trotzdem spüren können mit Lichterglanz und vor allem unserem geliebten großen Tannenbaum.
Weitere Informationen zu kommen…

In Straßburg herrscht überall in der Stadt – auch im Freien – Maskenpflicht.