©OTC Mulhouse et sa région

Das historische Zentrum

Das architektonische Highlight der Stadt und außerdem ein beliebter Treffpunkt der Einheimischen ist der Place de la Réunion. Im Sommer sind die Terrassen der Cafés und Restaurants immer gut besucht. Kein Wunder, bei der traumhaften Aussicht auf das 1418 erbaute, bürgerliche Wohnhaus Haus Mieg und das ehemalige Rathaus mit seiner auffällig rosafarbenen, reich verzierten Fassade!

Automobilmuseum „Cité de l’Automobile“

Die Cité de l’Automobile ist das wohl prestigereichste Automobilmuseum der Welt. Es beherbergt so namhafte Karossen wie den für Könige und Millionäre designten Bugatti Royale ( der nie einen Abnehmer fand …). Insgesamt sind auf den 17.000 m² Ausstellungsfläche 243 legendäre Modelle zu sehen – eine eindrucksvolle Autoparade! Ein Museum wie dieses gibt es kein zweites Mal auf der Welt!

©Cite du train - C.Recoura

Eisenbahnmuseum „Cité du Train“

Mulhouse ist die Heimat des größten Eisenbahnmuseums Europas: 50 000 m² Ausstellungsfläche, 151 Ausstellungsstücke und tausende Objekte rund um die Geschichte der Eisenbahn! Von der ältesten Dampflok Europas (Buddicom Nr. 33 „Saint-Pierre“) bis zum Zugabteil von General de Gaulle mit seinem 2,10 Meter langen Bett bietet das Museum zahlreiche bemerkenswerte Exponate. Eisenbahn begeistert – auch Sie?

Zoologischer und Botanischer Garten Mulhouse

Von lokalen Unternehmern zur „Unterhaltung des Volkes“ ins Leben gerufen, hat sich der Zoologische und Botanische Garten seit seiner Gründung im Jahr 1868 kontinuierlich weiterentwickelt. Heute gilt er aufgrund der Vielfalt der hier lebenden Tierarten und der herrlichen Umgebung als schönster Zoo des Elsass. Internationale Anerkennung findet er nicht nur aufgrund der beeindruckenden Zahl von 1 200 Tieren, die hier eine Heimat gefunden haben, sondern auch für seinen Beitrag zum Artenschutz. Der nur wenige Minuten vom Stadtzentrumentfernte Park ist ein wahrer Hafen des Friedens und ein perfektes Ausflugsziel für Familien.

©AAA-Birge

Stoffdruckmuseum

Erstaunliche Stoffwelten: Dieses Museum präsentiert die 1833 von der Société Industrielle de Mulhouse begonnene Sammlung. War deren Zweck zunächst die Archivierung der eigenen Kreationen, so gingen die Industriellen bald dazu über, auch Stoffe und Motive aus anderen Ländern und Epochen in die Sammlung aufzunehmen.

Heute werden im Stoffdruckmuseum sechs Millionen Motive und an die 50 000 Textildruckdokumente vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart und aus der ganzen Welt aufbewahrt. Lernen Sie in diesem spannenden Museum alle Facetten des Stoffdrucks kennen – von der Raumgestaltung über die Stoffindustrie und Mulhouser Lokalgeschichte bis hin zu Mode und Gesellschaft.

Freilichtmuseum „Ecomusée d'Alsace“

Ganz in der Nähe von Mulhouse bewahrt und präsentiert dieses Freilichtmuseum seit 35 Jahren die elsässische Volkskunst und lokalen Traditionen. Über 70 Häuser, eingerichtet mit Möbeln von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum Ende der 1950er-Jahre, vermitteln einen Eindruck der wichtigsten Architekturstile des Elsass. Traditionelle Feste, Vorführungen, Ausstellungen oder Baustellen zum Mitmachen bieten einen lebendigen Zugang zu Themen wie Wohnen, Handwerk, Küche und Landwirtschaft. Ein echtes Abenteuer – unbedingt hingehen!

WICHTIG

Angesichts der sanitären Lage bleibt das Empfangsbüro des Straßburger Fremdenverkehrsamts bis auf Weiteres geschlossen.
Alle touristischen Angebote werden eingestellt.
Unser Team bleibt jedoch erreichbar per Mail: [email protected]  von Montag bis Freitag.

Straßburg, Weihnachtshauptstadt
Angesichts der sich verschlechternden sanitären Lage werden die Weihnachtsmärkte dieses Jahr nicht in der Stadt stattfinden.
Sie werden den Geist der Weihnacht trotzdem spüren können mit Lichterglanz und vor allem unserem geliebten großen Tannenbaum.
Weitere Informationen zu kommen…

In Straßburg herrscht überall in der Stadt – auch im Freien – Maskenpflicht.