Das Viertel der Europäischen Institutionen

Das außergewöhnliche, aus Glas, Metall und Holz konstruierte elliptische Bauwerk wurde 1999 eingeweiht. Seine Form erinnert an ein Schiff, dessen Bug durch die Fluten pflügt. Durch seine exponierte Lage am Ufer der Ill ist es weithin sichtbar. Am Abend wird es eindrucksvoll beleuchtet und strahlt eine ganze besondere Atmosphäre aus. Der Innenhof des Europaparlaments ist ein Meisterwerk runder Formen. Im Parlamentsgebäude sind (auf einer auf 20 Etagen verteilten Fläche von 220 000 m²) der große Plenarsaal mit 800 Sitzen, 1 100 Büros und 18 Sitzungszimmer untergebracht.

Das Parlamentarium Simone Veil verfügt über einen 360°-Panorama-Kinosaal und einen mit interaktiven Stationen ausgestatteten Besucherbereich. Hier erfahren Sie Wissenswertes über die Rolle und Arbeitsweise des Europaparlaments.

Informationen zum Besuch des Plenarsaals und des Parlamentariums finden Sie auf der Website des Europaparlaments.

Der Europapalast ist seit seiner Einweihung im Jahr 1977 der Sitz des Europarats. Die Einwohner der Stadt fühlen sich diesem Monument, das als Symbol ihrer europäischen Berufung gilt, in besonderer Weise verbunden. Das Äußere des Gebäudes mit seinen „energischen“ Linien symbolisiert die Stärke der Union. Die Rotunde und die Fahnenmasten vor dem Europapalast repräsentieren die 47 Mitgliedsstaaten. Im Inneren befinden sich der größte Plenarsaal Europas und sage und schreibe 1.350 Büros. Entworfen wurde der an den herrlichen Orangerie-Park grenzende Europapalast von dem französischen Architekten Henry Bernard.

Es beherbergt den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, dessen Jurisdiktion 800 Millionen Europäern offensteht. Der 1995 eingeweihte Bau zeichnet sich durch seine kühne Architektur aus. Die beiden abgeschrägten metallischen Zylinder symbolisieren die Waage der Justitia. Der Eingangsbereich mit seiner Glasfassade steht sinnbildlich für eine transparente Justiz. Die kraftvolle Ausstrahlung des von Sir Richard Rogers entworfenen Gebäudes manifestiert sich in der Frontansicht in den vertikalen, beim Blick auf die Seiten und die Rückseite des Gebäudes in den horizontalen Linien. Seine Ausrichtung orientiert sich am Flusslauf der Ill.

Ziel des in einer Villa des 18. Jahrhunderts untergebrachten Lieu d’Europe ist es, die Öffentlichkeit über die Geschichte Europas und die europäischen Institutionen, aber auch die engen Verbindungen Straßburgs zu Europa und die kulturelle Vielfalt der verschiedenen europäischen Länder zu informieren.
Als Ort des Austauschs steht der Lieu d’Europe allen Interessierten offen und bietet regelmäßig Veranstaltungen zu Themen rund um Europa an: Ausstellungen, Spiele, Debatten, Begegnungen, Filmvorführungen und vieles mehr.
Wer Europa besser verstehen möchte, ist hier genau richtig!

Arte

Des Sitz des europäischen Fernsehsenders Arte liegt ganz in der Nähe des Europaviertels am Ufer der Ill. Das von dem Architekten Hans Struhk entworfene, zeitgenössisch-nüchterne Gebäude lässt insbesondere durch die beiden Innenhöfe und einen hängenden Garten Raum für die Natur.

Europäisches Arzneibuch

Die Europäische Direktion für Arzneimittelqualität und Gesundheitsfürsorge arbeitet an einheitlichen Qualitätsstandards für Arzneimittel und ihrer europäischen Zertifizierung. Seit 2007 hat sie ihren Sitz in Straßburg. In dem von den Architekten Art & Build und Denu & Pharadon entworfenen Gebäude sind Labore, Büros und Besprechungsräume untergebracht.

WICHTIG

Angesichts der sanitären Lage bleibt das Empfangsbüro des Straßburger Fremdenverkehrsamts bis auf Weiteres geschlossen.
Alle touristischen Angebote werden eingestellt.
Unser Team bleibt jedoch erreichbar per Mail: [email protected]  von Montag bis Freitag.

Straßburg, Weihnachtshauptstadt
Angesichts der sich verschlechternden sanitären Lage werden die Weihnachtsmärkte dieses Jahr nicht in der Stadt stattfinden.
Sie werden den Geist der Weihnacht trotzdem spüren können mit Lichterglanz und vor allem unserem geliebten großen Tannenbaum.
Weitere Informationen zu kommen…

In Straßburg herrscht überall in der Stadt – auch im Freien – Maskenpflicht.