Unbedingt probieren: 10 elsässische Weihnachtsmarkt-Spezialitäten

In Straßburg und im Elsass kommen sowohl Naschkatzen als auch Feinschmecker voll auf ihre Kosten! Unzählige Gerichte und Leckereien, die Sie bislang noch nicht kannten, warten nur darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Ihr Besuch auf dem Weihnachtsmarkt ist die ideale Gelegenheit, um die typisch elsässischen Spezialitäten zu probieren, von denen einige nur in der Weihnachtszeit erhältlich sind.

Glühwein

Was gibt es Schöneres, als sich am Ende des Weihnachtsmarktbesuchs in geselliger Runde mit einem dampfenden Glühwein aufzuwärmen? Der heiße Trunk aus Rot- oder Weißwein wird mit Gewürzen, Zucker und Zitrusfrüchten verfeinert. *

Weihnachtsbier

Als Heimat der Bierbrauer zählt das Elsass viele Produktionsstätten, die nach jahrhundertealter Tradition Jahr für Jahr ein Weihnachtsbier ansetzen. Das Ergebnis: ein bernsteinfarbenes, kräftiges Spezialbier ohne bittere Noten, mit Aromen von Gewürzen und Zitrusfrüchten. Angeboten wird es an den Ständen verschiedener Brauereien und auch in den Bars und Restaurants der Stadt.*

Foie Gras

Wussten Sie, dass das Rezept der berühmten Stopfleber in ihrer heute am häufigsten verzehrten Form, d. h. als Block oder als Terrine, im ausgehenden 18. Jahrhundert im Elsass erfunden wurde? Foie Gras-Produkte aus der Region finden Sie auf dem Feinschmeckermarkt auf dem Place du Marché aux Poissons.

Bredle

Das vorweihnachtliche Plätzchenbacken in der Familie ist im Elsass seit Jahrhunderten gelebte Tradition. Die leckeren Bredle werden an Freunde und Bekannte verschenkt.  Unter den unzähligen Bredle-Varianten findet man:  Butterbredle, Anisbredle, Schwowebredle mit Mandeln und Zimt und viele mehr. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei! Die besten Bredle finden Sie in den Bäckereien und Konditoreien der Stadt sowie auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Place du Marché aux Poissons.

Christstollen

Dieser brotförmige Weihnachtskuchen wird mit Trockenfrüchten und Gewürzen zubereitet. Großzügig mit Puderzucker bestäubt,  reicht man ihn zum Frühstück oder zum Kaffeetrinken. Christstollen sind lange haltbar – ein tolles Mitbringsel für zu Hause!

Maennele

Lassen Sie sich zum Nachmittagskakao einen dieser leckeren Weckmänner aus Hefeteig mit lustigen Rosinen- oder Schokoaugen schmecken, der im Elsass traditionell am Nikolaustag verspeist wird.

Lebkuchen

Ob in Herz- oder Sternform ausgestochen oder als ganzer Kuchen aus der Kastenform – der Lebkuchen ist der Star in den Auslagen des Weihnachtsmarkts. Erliegen auch Sie seinem mild-würzigen Honiggeschmack!

Berewecke

Dieses weihnachtliche Früchtebrot besteht hauptsächlich aus in Schnaps eingelegten gedörrten Birnen und anderen kandierten oder getrockneten Früchten. Es wird in feine Scheiben geschnitten verzehrt.

Dampfnudeln

Diese in einem Topf gedämpften Hefeteigklöße werden traditionell mit Apfelmus serviert. 

Mal was anderes: Glühbier

Als Alternative zum guten alten Glühwein wird auf dem Place des Meuniers ein erstaunliches Gebräu kredenzt, das aus heimischem Bier, Gewürzen und Biohonig aus den Vogesen zubereitet wird.*

*Alkoholmissbrauch gefährdet die Gesundheit. In Maßen zu genießen.

Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on pinterest
Pinterest