Der Place de la République

Als Wahrzeichen des als UNESCO-Weltkulturerbe klassifizierten Stadtteils Neustadt zeugt der majestätische Place de la République von der deutschen Architektur Ende des 19. Jahrhunderts.

Ehemaliger Kaiserplatz

Seit vielen Jahren schon ist der Place de la République mein Lieblingsort. Er wurde Ende des 19. Jahrhunderts im Rahmen des städteplanerischen Großprojekts „Neustadt“ angelegt, das Straßburg zu einer Vorzeigestadt des Kaiserreichs machen sollte.

Dieser Platz ist für mich das Wahrzeichen der Neustadt, eines Stadtviertels mit breiten Straßen, stattlichen Verwaltungsgebäuden und vornehmen Wohnhäusern.

Am Fuße des Kaiserpalastes Palais du Rhin behält der Place de la République auch heute noch sein kaiserliches Aussehen, besonders durch seine Öffnung hin zur Avenue de la Liberté, der Achse der Macht und des Wissens, die bis zum Universitätspalast führt.

Eine grüne Insel im Herzen der Stadt

Der Place de la République ist eine Insel der Natur inmitten der Stadt: Bemerkenswerte hundertjährige Bäume entfalten hier ihre wunderschönen Blätter und im Sommer lädt der Rasen zum Verweilen ein – ganz wie in einem hübschen Garten. Doch am liebsten mag ich den Wechsel der Jahreszeiten, der hier erstaunliche Farben hervorbringt: Im Frühling offenbaren die Magnolien ihre rosafarbene Pracht, im Sommer leuchtet der ganze Platz in einem satten Grün und im Herbst tauchen ihn die Gingkos biloba in ein goldgelbenes Licht.

Der Palais du Rhin

Vor allem aber bietet der Platz einen außergewöhnlichen Blick auf einzigartige Gebäude, insbesondere auf den Palais du Rhin, eines meiner Lieblingsgebäude. Seine imposante Kuppel wird vom Place de la République aus großartig in Szene gesetzt. Das Durchqueren der Eingangshalle gleicht einer Reise in die Vergangenheit: der prachtvolle Innendekor, die monumentale Treppe, die zwei erhöhten seitlichen Vestibüle, der Salon der Kaiserin mit seiner einladenden und fröhlichen Atmosphäre, die bemalten Decken und Empfangsbereiche.

Unsere neuesten Artikel

Der Place de la République

Als Wahrzeichen des als UNESCO-Weltkulturerbe klassifizierten Stadtteils Neustadt zeugt der majestätische Place de la République von der deutschen Architektur Ende des 19. Jahrhunderts.

Weiter lesen »

Die orthodoxe Allerheiligenkirche

Anmutige Formen, vergoldete Zwiebelkuppeln und opalgrüne Dächer – die russisch-orthodoxe Kirche in Straßburg erfreut Fotografen und Passanten. Dieses Bauwerk, zuweilen auch die „Perle Straßburgs“ genannt, ist unbedingt einen Abstecher wert.

Weiter lesen »

Bemerkenswerte Bäume

Wussten Sie schon, dass es in Straßburg 65.000 Bäume gibt und davon 64 äußerst bemerkenswert sind? Ich habe für Sie diejenigen ausgewählt, die mich besonders berühren – durch ihre Schönheit, ihre Einzigartigkeit oder ihre Lage in der Stadt.

Weiter lesen »

Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on pinterest
Pinterest

WICHTIG

Angesichts der sanitären Lage bleibt das Empfangsbüro des Straßburger Fremdenverkehrsamts bis auf Weiteres geschlossen.
Alle touristischen Angebote werden eingestellt.
Unser Team bleibt jedoch erreichbar per Mail: [email protected]  von Montag bis Freitag.

Straßburg, Weihnachtshauptstadt
Angesichts der sich verschlechternden sanitären Lage werden die Weihnachtsmärkte dieses Jahr nicht in der Stadt stattfinden.
Sie werden den Geist der Weihnacht trotzdem spüren können mit Lichterglanz und vor allem unserem geliebten großen Tannenbaum.
Weitere Informationen zu kommen…

In Straßburg herrscht überall in der Stadt – auch im Freien – Maskenpflicht.