Bemerkenswerte Bäume

Wussten Sie schon, dass es in Straßburg 65.000 Bäume gibt und davon 64 äußerst bemerkenswert sind? Ich habe für Sie diejenigen ausgewählt, die mich besonders berühren – durch ihre Schönheit, ihre Einzigartigkeit oder ihre Lage in der Stadt.

Die Platane am Quai de la Bruche

Vor bereits mehr als 300 Jahren, genauer gesagt im Jahre 1667, wurde diese wunderschöne Platane gepflanzt, deren Stamm heute einen eindrucksvollen Umfang erreicht hat. Sie ist unbedingt einen Abstecher wert! Vielleicht haben Sie bei einem Spaziergang durch das Gerberviertel „Petite France“ bereits die Gelegenheit gehabt, dieses Prachtexemplar zu bewundern. Ist dies nicht der Fall, dann empfehle ich Ihnen, hier eine kleine Pause zu machen: Nutzen Sie die wenigen Stufen, die zur Platane hinunterführen und bestaunen Sie diesen Giganten.

Die Platanen an der Place Saint-Pierre-le-Jeune

Unmittelbar vor der evangelischen Kirche Saint-Pierre-le-Jeune steht ein Ensemble aus sechs Platanen.

Diese Baumgruppe zeichnet sich durch ihre sehr breiten Stämme aus, die den Platz beinahe einzunehmen scheinen. Trotz seiner Lage mitten in der Innenstadt strahlt dieser Ort Ruhe und Beschaulichkeit aus.

Auf der Place de la République

Die Ginkgos biloba

Der Ginkgo biloba wird im Französischen auch arbre aux 40 écus („Baum der 40 Ecu“) genannt, denn der erste in Frankreich angepflanzte Baum wurde für vierzig französische Goldmünzen, 40 Ecu, erworben. Diese Ginkgos biloba sind ein Geschenk des japanischen Kaisers Mutsuhito an Kaiser Wilhelm II. und wurden zwischen Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts auf der Place de la République gepflanzt. Sie stammen von der ältesten auf Erden bekannten Baumart ab, die sich vor 270 Millionen Jahren herausgebildet haben soll, also noch vor den Dinosauriern.

Im Herbst, wenn ihre Blätter eine goldene Farbe annehmen und den Platz zum Leuchten bringen, zeigen sich die Ginkgos biloba in ihrer ganzen Pracht.

 

Die Magnolien

Auch mehrere Magnolien wachsen auf diesem Platz. Dieses Baumensemble, von dem das größte Exemplar ganze acht Meter hoch ist, strahlt eine gewisse Harmonie aus. Für die Amateurfotografen unter Ihnen bieten die Magnolien ein traumhaftes Motiv, das im Hintergrund die Turmspitze des Münsters zeigt. Die beste Jahreszeit, um sie zu bewundern ist und bleibt der Frühling, ihre Blütezeit: Dann bilden sie breite, große weiße und/oder rosa Blüten in Tulpenform aus. Eine echte Augenweide!

Im Orangerie-Park

Die japanische Hänge-Nelkenkirsche

Sie ist die einzige Vertreterin dieser Baumart unter den erfassten Bäumen in Straßburg. Wenn der Herbst anbricht, färben sich die Blätter der japanischen Hänge-Nelkenkirsche in einem wunderschönen Orangegelb.

Ihre Blüte währt nur kurz, doch bis Ende April können Sie diese bewundern – ähnlich jener in Tokio oder Seoul.

Der Küstenmammutbaum

Wer hat behauptet, dass man in die Vereinigten Staaten fahren muss, um diesen majestätischen Baum zu sehen? Nun, vermutlich finden sich die schönsten Exemplare wirklich in Kalifornien, aber eines davon können wir hier in Straßburg bewundern.

Es wurde anlässlich des 200. Jahrestags der Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte im Jahre 1989 im Park gepflanzt.

Die Hainbuchenallee

Bei Ihrem Besuch im Park können Sie eine ungewöhnliche Allee bestaunen. Anfang des 20. Jahrhunderts angelegt, stützt sich dieser Laubengang auf eine Tonnenstruktur. Er spendet Schatten und angenehme Kühle im Sommer und führt Sie zu jeder Jahreszeit zu einem wunderschönen Sandsteinspringbrunnen.

Unsere neuesten Artikel

Der Place de la République

Als Wahrzeichen des als UNESCO-Weltkulturerbe klassifizierten Stadtteils Neustadt zeugt der majestätische Place de la République von der deutschen Architektur Ende des 19. Jahrhunderts.

Weiter lesen »

Die orthodoxe Allerheiligenkirche

Anmutige Formen, vergoldete Zwiebelkuppeln und opalgrüne Dächer – die russisch-orthodoxe Kirche in Straßburg erfreut Fotografen und Passanten. Dieses Bauwerk, zuweilen auch die „Perle Straßburgs“ genannt, ist unbedingt einen Abstecher wert.

Weiter lesen »

Bemerkenswerte Bäume

Wussten Sie schon, dass es in Straßburg 65.000 Bäume gibt und davon 64 äußerst bemerkenswert sind? Ich habe für Sie diejenigen ausgewählt, die mich besonders berühren – durch ihre Schönheit, ihre Einzigartigkeit oder ihre Lage in der Stadt.

Weiter lesen »

Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on pinterest
Pinterest

WICHTIG

Angesichts der sanitären Lage bleibt das Empfangsbüro des Straßburger Fremdenverkehrsamts bis auf Weiteres geschlossen.
Alle touristischen Angebote werden eingestellt.
Unser Team bleibt jedoch erreichbar per Mail: [email protected]  von Montag bis Freitag.

Straßburg, Weihnachtshauptstadt
Angesichts der sich verschlechternden sanitären Lage werden die Weihnachtsmärkte dieses Jahr nicht in der Stadt stattfinden.
Sie werden den Geist der Weihnacht trotzdem spüren können mit Lichterglanz und vor allem unserem geliebten großen Tannenbaum.
Weitere Informationen zu kommen…

In Straßburg herrscht überall in der Stadt – auch im Freien – Maskenpflicht.