Die besten Laufstrecken in Straßburg und Umgebung

Straßburg ist „The Place to be“ für alle Laufbegeisterten! Ob Sonntagsjogger, Stadtmarathonläufer oder eingefleischter Trailrunner – hier kommt jeder auf seine Kosten. Da ist die Sauerkrautplatte vom Vorabend schnell Geschichte!

Eglise Saint-Paul - Paul Prim

Morgendliches Kulturerbe-Joggen

Besonders gern laufe ich früh morgens am Ufer der Ill entlang, vom Vauban-Wehr bis zur Paulskirche. Im Morgendunst kann man Blesshühner, Enten und mit etwas Glück auch die eine oder andere Biberratte erspähen. Die Strecke führt um das Gerberviertel „Petite France“ herum und dann bis zur Rabenbrücke (Pont du Corbeau) – ein kurzer Blick auf die Turmspitze des Münsters und den Rohan-Palast, und schon geht es weiter Richtung Lycée des Pontonniers – ein architektonisches Schmuckstück in der Neustadt. Eine kleine Verschnaufpause im Herzen des „Kaiserviertels“ ist die ideale Gelegenheit, um den Universitätspalast zu bewundern, der sich gegenüber dem Palais du Rhin erhebt. Und wer noch immer nicht genug hat, läuft weiter bis zum Orangerie-Park, einer herrlich grünen Oase, in der man sich mit unzähligen Gleichgesinnten messen kann.

Urbane Laufstrecke

Die Strecke beginnt am Bassin d’Austerlitz und der Halbinsel André Malraux und führt geradewegs entlang des Rhein-Rhône-Kanals, vorbei am neuen Ökoviertel Danube mit seinen Niedrigenergiehäusern und der typischen Vegetation der Hafenbrachen und Feuchtgebiete des Elsass.  Ein kurzer Sprint durch den Zitadellen-Park und dann winken wir auch schon den bewohnten Frachtkähnen und den Flusskreuzern zu, die unweit des Straßburger Hafens angelegt haben. Ein kurzer Abstecher zur russisch-orthodoxen Kirche kurz vor dem Orangerie-Park ist ein Muss! Motivierte Langstreckenläufer setzen ihren Weg bis zum Pourtalès-Park fort, einem Waldgebiet am Rande der Stadt. 

Für Trailrunner

Auch für die Trailrunning-Fans ist vorgesorgt – schließlich ist so ein Städtetrip noch lange kein Grund, sein Training zu vernachlässigen. Die Anhöhen von Oberhausbergen sind vom Stadtzentrum aus problemlos mit dem Bus oder dem Fahrrad zu erreichen und bieten ein ideales Trainingsgelände: Steigungen, holprige Wege, Singletrail-Strecken usw. Unterwegs kann man die Feste Großherzog von Baden, das heutige Fort Frère, entdecken, das einst zum Straßburger Festungsgürtel gehörte.

Über den Rhein hinweg

Auch auf der anderen Rheinseite finden Sportfreunde ideale Bedingungen vor. Mit der Tramlinie D geht es bis zum Garten der zwei Ufer. Ein kurzer Run über die Mimram-Brücke und schon ist man in der deutschen Nachbarstadt Kehl angelangt. Weiter gehts über die Rheinpromenade bis zum wunderbar im Grünen gelegenen Kehler Freibad, wo man zum Schluss noch ins kühle Nass tauchen kann. 

Unendliche Möglichkeiten

Wer auf der Suche nach neuen Strecken ist oder einmal an Outdoor-Fitnessgeräten trainieren möchte, sollte unbedingt die Vitaboucles ausprobieren. 

Es handelt sich um eigens angelegte, ausgeschilderte Rundstrecken, über die Sie in angenehm ruhige und begrünte Gegenden der Eurometropole gelangen, z. B. entlang eines Wasserlaufs oder in Naturparks. In Straßburg, aber auch in Illkirch, Souffelweyersheim, Vendenheim, Plobsheim, Wolfisheim, Niederhausbergen und Geispolsheim erwarten Sie an die dreißig solcher Strecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Die Vitaboucles sind so miteinander vernetzt, dass man seine Strecke ganz nach Tagesform und Laune anpassen kann.

Auf die Plätze, fertig, los – in Straßburg!

Unsere neuesten Artikel

Les Secrets du Chocolat

Wussten Sie schon, dass im Elsass Schokolade hergestellt wird? Die Schokoladenfabrik Schaal liegt südlich von Straßburg. Im fabrikeigenen Museum „Les Secrets du Chocolat“ erfährt man Wissenswertes zu Geschichte und Know-how des Unternehmens. Lust auf einen Ausflug in die Welt der Schokolade? Dann nichts wie hin!

Weiter lesen »

Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on pinterest
Pinterest